E-Golf wird günstiger als Verbrenner-Golf

Bei VW wird derzeit an den Preisen für den E-Golf geschraubt und dieser heftig nach unten genommen. So heftig, dass Rabatte und Förderungen den Elektro-Golf billiger machen als die günstigsten Verbrenner. Eine Rabattstudie des CAR-Instituts der Universität Essen-Duisburg zeigt auf, dass derzeit gute Schnäppchen zu machen sind und die Kunden nur gewinnen, wenn sie jetzt kaufen gehen.

Bei Internet-Händlern lassen sich mehrere Angebote finden, die mit der staatlichen Förderung zusammen einen Endpreis von rund 20’000 Euro ergeben. Damit liegt der E-Golf unter dem Listenpreis des günstigsten Verbrenner-Golfs. Das dürfte aber nicht lange so bleiben, denn all zu viele Händler wird es nicht geben, die noch auf zu vielen Autos sitzen.

Die bevorstehende Markteinführung des ID.3 wird derzeit als Hintergrund für die über den Handel angebotenen Rabatte genommen, das darf man aber als unsinnig betrachten, da der ID.3 einige Monate lang nicht auf den Markt kommen wird.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.