Mitsui steigt bei Clevershuttle ein

Der Fahrdienstanbieter Clevershuttle hat Anfang Woche mitgeteilt, dass man sich aus den Städten Hamburg, Frankfurt und Stuttgart zurück ziehen will. Zudem steigt nun der japanische Mischkonzern Mitsui ein und kauft sich einen grossen Anteil am Unternehmen im Rahmen einer Kapitalerhöhung. Mitsui wird künftig etwa 12 Prozent der Anteile besitzen, die Deutsche Bahn bleibt mit 76 % der Anteile grösster Anteilseigner.

Clevershuttle bietet seit der Gründung im Jahr 2015 sogenannte Ridesharing-Dienste an, wo sich Fahrgäste mit dem gleichen Ziel zusammen die Fahrt ins Ziel dann zeilen. Kunden nutzen den Service grundsätzlich mit einer App fürs Smartphone und entsprechender Registrierung. Die Fahrzeug-Flotte besteht aus Elektro- und Wasserstoffautos.

Bis letzte Woche war Clevershuttle in acht deutschen Städten aktiv, nun wird man den Dienst in Hamburg, Frankfurt und Stuttgart beenden und lässt die Kunden wohl im Regen stehen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.