Porsche verkauft nun auch Online

Porsche verkauft seine Sportwagen seit gestern Montag in Deutschland auch online und setzt damit die neue Vertriebsstrategie um, in der das Mutterhaus in Stuttgart auch die Kunden in der ganzen Welt nach und nach direkt bedienen will. Der Handel ist laut Porsche geschlossen an Bord, allerdings nicht in jedem Fall mit einem Lächeln. Porsche begründet den Onlinehandel mit den Kunden, die durchaus in der Lage sind, Online ihr Fahrzeug selbst zu ordern und so den Handel nicht für den Bestellprozess benötigen.

Porsche spricht denn auch schon davon, das Online-Verkaufssystem 2020 in die ganze Welt auszurollen, der Handel kann aber weiterhin selbst verkaufen. Porsche geht vorerst davon aus, dass in 5 Jahren rund 10 % Online gekauft wird, das dürfte aber deutlich untertrieben sein.

Ausgeliefert wird über den nächsten Händler, zumindest in Deutschland. Unklar ist, ob der Händler dann für die Lieferung auch prämiert wird und eine Marge erhält wenn der Kunde direkt bucht.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.