BMW Group baut mit Great Wall Motor zukünftig MINI-E-Fahrzeuge in China

Die BMW Group und das chinesische Unternehmen Great Wall Motor treiben die Elektromobilität voran und bauen gemeinsam in China ein Werk für E-Fahrzeuge. Die BMW Group wird dort zukünftig den elektrischen MINI produzieren. Mit rund 3.000 Mitarbeitern wird das Werk nach der Anlaufphase über eine Standardkapazität von bis zu 160.000 Fahrzeugen pro Jahr verfügen. Beide Partner investieren zusammen insgesamt umgerechnet rund 650 Millionen Euro (mehr als fünf Milliarden CNY). Die Bauphase ist für 2020 bis 2022 geplant.

Der Standort des neuen Automobilwerks liegt in Zhangjiagang in der Provinz Jiangsu. Das innovative Gemeinschaftsmodell umfasst neben der Produktion auch die gemeinsame Entwicklung von batterieelektrischen Fahrzeugen im weltweit grössten Markt für Elektromobilität. Das Joint Venture sieht die Produktion zukünftiger elektrischer MINI Fahrzeuge sowie mehrerer Modelle und Marken für Great Wall Motor vor. Nach der Markteinführung des brandneuen vollelektrischen MINI der ersten Generation, der in Oxford gebaut wird und im ersten Quartal 2020 auf den Markt kommt, ist dies ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung der elektrifizierten Zukunft der Marke MINI. Das MINI Werk Oxford, das kürzlich das zehnmillionste Auto seit der Einführung der Marke im Jahr 1959 gebaut hat, wird das Herzstück und die Heimat der MINI-Fertigung bleiben, während das Joint Venture Spotlight Automotive zusätzliche Kapazität und Flexibilität bieten wird.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.