VW und Audi rufen zehntausende Diesel-Fahrzeuge zurück

Ein neuer Rückruf von Diesel-Fahrzeugen hat der Volkswagen-Konzern zu bewältigen. Nach einem Bericht des Bayrischen Rundfunks muss VW zusammen mit Audi mehrere tauschen Dieselfahrzeuge zurück rufen und insgesamt 65’000 Dieselmotoren mit neuer Software oder anderen Anbauteilen versehen. Das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt KBA hat vergangene Woche den Rückruf angeordnet, weil in den Motoren mit 3.0 Liter Hubraum und Euro-4-Klassierung eine Abschaltvorrichtung verbaut ist. Der Rückruf betrifft laut BR die Audi-Modelle A4, A6 und A8 sowie den VW-Touareg. Die Betroffenen Autos wurden im Zeitraum von 2003 bis 2009 in Deutschland zugelassen und müssen nun überarbeitet werden.

Einmal mehr muss man die Frage stellen, was denn nun mit den Autos ist, die im Ausland verkauft wurden und dort im Einsatz sind. Der Rückruf gilt nur für Deutschland und in der Schweiz werden die alten Dreckschleudern damit weiterhin mit Abschaltvorrichtung unterwegs sein dürfen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.