Bertrand Piccard schafft neuen Strecken-Weltrekord für Wasserstoff-Fahrzeug

Bertrand Piccard fuhr den Hyundai NEXO in Frankreich auf einer Strecke von 778 Kilometer ohne nachzutanken. Das ist Weltrekord für ein Serien-Brennstoffzellenfahrzeug. Ein Wunder ist das aber nicht, schliesslich gibt es bislang nicht gerade viele Wasserstoff-Fahrzeuge und noch weniger Tankstellen unterwegs, da muss man weite Strecken zurück legen. Auf der Fahrt von Piccard waren aber auch einige Gäste dabei, unter anderem der CEO von Air Liquide, der Grossherzog von Luxemburg und weitere prominente Persönlichkeiten.
Die Rekordfahrt macht auf die Wasserstoff-Technologie aufmerksam, die sich als höchst leistungsfähige und saubere Technologie für die Elektromobilität der Zukunft anbietet.

Bertrand Piccard startete am Montag, 25. November, mit einem Hyundai NEXO im französischen Sarrequemines an der FaHyence Wasserstoff-Tankstelle. Was kein Zufall war. Die französische Region Grosser Osten bekennt sich zu einer verantwortungsbewussten Mobilität. Am Tag darauf fuhr er im Musée de l’Air et de l’Espace in Le Bourget ein – nach einer Fahrt von 778 Kilometer. Das ist Weltrekord!

Die Weltrekordfahrt in Zahlen:
Distanz: 778 km
Verbleibende Reichweite gemäss Onboard-Anzeige: 49 km
Gereinigte Luft während der Fahrt: 404.6 kL, das entspricht dem Atemvolumen von 23 erwachsenen Personen pro Tag.
CO2 Einsparung: 111.2 kg entsprechen dem Äquivalent, das ein vergleichbares Fahrzeug mit herkömmlichem Motor auf einer Strecke von 778 km ausstösst.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.