Auch am nächsten Autosalon in Genf fehlen wichtige Marken

Opel, Peugeot, Citroën und Ford kommen nun definitiv nicht nach Genf, das überrascht vor allem deshalb, weil es im Vorjahr jeweils als Begründung von Opel und Ford hiess, man habe keine Neuheiten in Petto und komme deshalb nicht nach Genf.

Nach der Devise was kümmern mich die Aussagen von Gestern haben nun die Unternehmen Ford, Opel und PSA mit Citroen und Peugeot dem Autosalon Genf im März eine Absage erteilt, berichtet die Automobilwoche.

Ob Autonews dann wirklich nach Genf geht ist auch nicht sicher, denn auf meine Fragen nach Ladeinfrastruktur gibt die Messe keine Antwort. In den Vorjahren hatte es nichts, deshalb ist es unsinnig mit dem Elektroauto anzureisen. Zudem gibt es in Genf keine zahlbaren Zimmer, auch wenn immer weniger Besucher vor Ort sind.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.