Tesla meldet neue Umsatzrekorde für 2019 und wird Model Y ab April liefern

Tesla hat gestern Abend die Zahlen zum vierten Quartal 2019 vorgelegt und neue Rekorde erzielt. Der erwirtschaftete Umsatz des Unternehmens betrug satte 7,38 Milliarden Dollar im Q4 und das ist der höchste Umsatz in der Firmengeschichte. Im vierten Quartal hat Tesla einen Gewinn von 105 Millionen Dollar eingefahren, rund 17 Prozent weniger als im Q3 des Jahres 2019.

Auf das ganze Jahr 2019 berechnet, hat Tesla erneut einen Verlust zu melden, rund 860 Millionen Dollar hat man ins Negative gewirtschaftet. Angesichts weiterhin hoher Investitionen in das weltweite Wachstum verwundert der Verlust nicht, der Börsenkurs zeit aber, dass man insgesamt auf Kurs ist. Nachbörslich legte die Aktie gestern deutlich zu und notierte bei mehr als 600 Dollar, was ebenfalls einen neuen Höchstwert bedeutet.

Der Umsatz von 7,38 Milliarden Dollar ist Zeugnis eines Wachstums von 17 Prozent gegenüber dem Q3 und ein neuer Höchststand.

Das Jahr 2019 bezeichnet auch Tesla nun als Wendepunkt, das Unternehmen konnte in allen Punkten wichtige Ziele erreichen. Auch bei den Produktions- und Ausliefer-Kennzahlen legte Tesla satt zu. 112’000 Elektroautos hat Tesla im vierten Quartal ausgeliefert, davon 92’620 Model 3 sowie 19’475 Model S und Model X. Mit der Zahl von 112’000 E-Autos hat man erstmals die 100’000er-Grenze geknackt.

Mit insgesamt 367’656 Auslieferungen im Gesamtjahr hat das Unternehmen die geplante Menge von 360’000 bis 400’000 Fahrzeugen erreicht.

Immer wieder war in letzter Zeit über das Model Y spekuliert worden, nun ist klar, das die Auslieferung erster Modelle im März starten wird und ab April voll ausgeliefert wird.

Wie Elon Musk betont, will Tesla im Jahr 2020 erstmals die Zahl von 500’000 Fahrzeugen ausliefern. Dieses Ziel müsste mit der Gigafabrik in China machbar sein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.