Das Tesla-Bürgerbüro in Grünheide wird verlängert

Nachdem Tesla vor einigen Tagen die Rodungen in Grünheide für die neue Gigafabrik wieder aufnehmen durfte konnten die groben Rodungsarbeiten nun schon weitgehend abgeschlossen werden. Die ersten 93 Hektar Fläche sind so gut wie gerodet, da hat es noch einzelne Bäume mit Nestern von Fledermäusen die erst umgesiedelt werden müssen, bevor die Bäume abgeholzt werden dürfen.

Nun hat man aber das Tesla-Bürgerbüro in der Gemeindeverwaltung Grünheide für Fragen zur Ansiedlung des Elektroautobauers bis Ende März verlängert, macht daraus aber auch eine Jobbörse um Fragen zu Jobs und der Ansiedlung von Tesla zu begegnen. „Das Interesse ist nach wie vor gross“, sagte Bürgermeister Arne Christiani am gestrigen Donnerstag. Ursprünglich sollte das Büro nur etwa zwei Wochen offen sein, wegen Protesten und vielen Einsprachen wurde das Bürgerbüro dann verlängert. Bis Ende März ist das Büro jeweils dienstags von 17.00 bis 19.00 Uhr geöffnet. Wer sich gegen das Projekt wenden will, kann bis zum 5. März Einwendungen beim Landesamt für Umwelt in Potsdam, in den Rathäusern Grünheide und Erkner oder im Amt Spreenhagen einreichen. Am 18. März ist bislang geplant, die Einwendungen zu erörtern.

Nach Angaben des Umweltministeriums sind bislang rund 145 Einsprachen zu Themen wie Wasser, Wald, Naturschutz und Verkehr eingegangen. Diese werden geprüft und abgeklärt und vor der Bauaufnahme behandelt.

Inzwischen wurde beschlossen, zur Unterstützung der Tesla-Ansiedlung in Grünheide die Bahnstrecke des RE1 mit einer Abzweigung zum Tesla-Gelände zu versehen und eventuell den Bahnhof in Richtung Werkgelände zu verschieben.

Tesla will in Grünheide vom nächsten Jahr an bis zu 500 000 Fahrzeuge im Jahr vom Band rollen lassen. Obwohl man schon mehrfach den Verdacht hatte das die Bürokratie in Deutschland eine schnelle Bau-Realisierung verhindert spricht derzeit nichts gegen den Produktionsstart im kommenden Jahr.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.