Auto-Umweltliste 2020 listet Gas und Elektro auf

Die Auto-Umweltliste bewertet neue Personenwagen auf ihre Umweltwirkung hin und zeigt, welche Modelle die Umwelt am wenigsten schädigen. Alle 25 Siegermodelle der Auto-Umweltliste 2020 sind mit einem Alternativantrieb ausgerüstet: Elektro, Gas oder (Mild-)Hybrid. Bei den Elektroautos teilen sich der Hyundai Ioniq, BMW i3 und Mitsubishi i-MiEV den ersten Rang. Diese Autos sind sehr energieeffizient, leise und ihre Batterie ist so dimensioniert, dass bei ihrer Herstellung nicht unverhältnismässig hohe Umweltschäden anfallen. Auf Rang vier drängen sich gleich 12 Modelle, darunter die neuen Seat Mii electric und Skoda Citigo-e iV, JAC e-S2 und Mini Cooper SE. Mit diesen und weiteren neuen Modellen kommt langsam Bewegung in den Markt der Elektrischen. Im Verlauf des Jahres wird sich das Marktangebot weiter vergrössern, was den Trend weg von herkömmlichen Benzin- oder Dieselantrieben hin zu Elektroautos weiter beschleunigen wird.

Bei den Personenwagen-Modellen mit Verbrennungsmotor sind die sieben Besten mit einem Erdgas-Antrieb ausgestattet. Die Marken VW und insbesondere Seat sind hier führend. Erdgas verbrennt sauberer als Benzin oder Diesel, zudem ist dem Erdgas an Schweizer Tankstellen 20% Biogas aus organischen Abfällen beigemischt. Dieser Anteil ist somit praktisch CO2-neutral. Die Ränge 8-10 werden von Modellen mit Hybrid- (Toyota Prius und Corolla) oder Mildhybridantrieb (Mazda 2) besetzt. Modelle mit reinem Benzin- oder Dieselantrieb schaffen es nicht mehr unter die Besten.

Die Webseite www.autoumweltliste.ch bietet eine Online-Datenbank mit Fahrzeugdaten von rund 1000 Personenwagen-Neumodellen, einschliesslich der Umweltbewertung. Auch die PDF-Version der Auto-Umweltliste 2020 steht dort zur Verfügung.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.