BKW-Tochterfirma wird Generalplaner von Gigafabrik Berlin

Wie die Berner Zeitung berichtet, ist die BKW-Tochterfirma Assmann Beraten + Planen in Deutschland die Generalplanerin für die neue Tesla-Fabrik in Grünheide bei Berlin. Die BKW-Tochterfirma Assmann hatte schon im Januar den Zuschlag erhalten und durch Referenzen von VW-Fabriken in Polen und Russland den prestigeträchtigen Auftrag an Land gezogen. Damals war aber nicht bekannt, dass die Firma Assmann eine Tochterfirma von BKW ist.

Die Giga-Factory von Tesla in Deutschland wird derzeit mit Hochdruck gebaut, noch bevor die Baugenehmigung vorhanden ist, wurde gerodet und aktuell wird planiert. Eine vorläufige Genehmigung zur Rodung und zum Panieren hat Tesla bekommen, die Baugenehmigung hängt aber unter anderem dann auch von den Umweltgutachten ab.

Zum Auftragsvolumen äussert sich die BKW nicht, den Auftrag hat man auf Anfrage aber bestätigt. Der Berner Konzern bzw. die Tochterfirma Assmann können sich als Generalplaner für die modernste Autofabrik Europas profilieren und weil Tesla vor allem schon in 2021 Autos fertigen will, wird man noch viel unternehmen müssen um das möglich zu machen. In der Gigafabrik 4 in Europa will Tesla dann nach Fertigstellung bis zu 500’000 Fahrzeuge im Jahr fertigen und setzt zu Beginn vor allem auf das Model 3 und das Model Y.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.