Audi hat sich gegen Golf R mit Fünfzylinder gewehrt

Der neue Golf R von VW ist einmal mehr die Speerspitze der Golf-Reihe, nunmehr in der Version 8. Fast hätte der Golf R einen Fünfzylinder-Motor bekommen, doch nach einem Bericht der Autobild hat Audi dagegen ein Veto eingelegt.

Der neue Golf R soll deshalb nun im Herbst erstmal nur bis zu 333 PS erhalten, dies aus dem bewährten Golf-Motor mit 4 Zylindern, der auch in anderen Modellen arbeitet. Das niederländische Portal Autovisie berichtet, Audi habe sich gleich aus zwei Gründen gegen den 5-Zylinder gewehrt, denn erstens wäre der Golf R dann fast 400 PS stark geworden und damit dem Audi RS 3 gefährlich geworden und zweitens wird der Motor im ungarischen Gyor bereits heute am Anschlag produziert, weil entsprechend aufwändig. Audi hätte eine neue Produktion aufbauen müssen und dafür war das Geschäft mit dem Golf R zu uninteressant.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.