Der SEAT Leon ST 4Drive passt in jedes Gelände

Mit Einführung des ST 4Drive kommt der Seat Leon nun mit vier Versionen mit Allradantrieb. Im neuen Leon ST 4Drive kommt das hochmoderne, elektronisch gesteuerte Haldex-System zum Einsatz, das auch bei schwierigsten Strassenverhältnissen für maximale Haftung sorgt. War der Leon ST bereits wegen seiner Dynamik, Alltagstauglichkeit, den umfangreichen Leistungen und der hohen Effizienz bekannt, ist das Modell 4Drive darüber hinaus ein wahrer Meister der Vielseitigkeit.

seat4drive3
Unter allen Bedingungen überzeugt der Leon ST 4Drive mit hervorragender Haftung.
Im normalen Fahrbetrieb überträgt die Kupplung die Motorkräfte zum grössten Teil auf die vorderen Räder. Falls dort die Traktion nachlassen sollte, wird die Kraft innerhalb weniger Millisekunden stufenlos nach hinten oder an das Rad mit der höchsten Traktion umgeleitet. Beim Start und beim Beschleunigen werden die Drehmomente auf die Hinterachse und bei schneller Fahrt auf die Vorderachse übertragen, um den Kraftstoffverbrauch gering zu halten. Bei herkömmlichen Einparkmanövern wirkt die Traktion nur auf die Vorderachse.

Die Haldex-Kupplung der fünften Generation arbeitet mit der elektronisch gesteuerten Vorder- und Hinterachs-Quersperre XDS zusammen. Die Elektronik steuert bei schlechter Bodenhaftung nicht nur die Vorder- sondern auch die Hinterachse. In Kurven verstärkt das XDS die Traktion an den äusseren Rädern, wodurch ein besseres Fahrverhalten erzielt wird. Darüber hinaus übertragen Haldex und XDS bei Fahrzeugstart auf Eis oder Schnee die Kraft auf die Hinterachse oder das Rad mit der grössten Traktion.

Kombiniert wird der Allradantrieb beim Leon ST 4Drive mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe und zwei TDI-Motoren, die 105 und 150 PS liefern und ebenso drehmomentstark wie sparsam sind. Der 1.6 TDI mit 105 PS hat einen kombinierten Kraftstoffverbrauch von nur 4,5 Litern auf 100 km und eine CO2-Emission von 119 g/km. Er erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 187 km/h und beschleunigt in 12 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Zweiliter-TDI verbraucht im Normzyklus lediglich 4,8 Liter Kraftstoff auf 100 km, die CO2-Emission liegt bei 124 g/km. Eine bemerkenswerte Effizienz für ein Auto mit Allradantrieb und einer hervorragenden Motorleistung, die eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 8,7 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 211 km/h ermöglicht.


Ein Kommentar

  1. Die Haldex Kupplung ist super. Wir haben eine in unserem Yeti und waren mit ihm auch schon offroad fahren 🙂 Auch durch den tiefen Schlamm bei uns auf dem Kompostplatz gräbt sich der Allradantrieb.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.