Rosberg gewinnt vor Vettel und Webber in Monaco

Der Mercedes-Pilot Rosberg gewinnt vor Sebastian Vettel und Mark Webber den Grand Prix von Monaco durch die Stadtschluchten des Königreichs.

Beim Start-Ziel-Sieg des Deutschen Fahrers Rosberg konnte er den erst zweiten Grand Prix-Sieg verbuchen. Allenfalls gibt es aber noch Proteste gegen den Sieg, denn das Mercedes-Team hat in den letzten Wochen illegale Testfahrten mit Pirelli unterneommen und rund 1000 Kilometer abgespult.

Das Rennen an sich war sehr spannend, allerdings wurden etliche Runden hinter dem Safety Car zurück gelegt. Der erste Crash ging zu lasten von Felippe Massa, er verunfallte dort, wo er seinen Boliden bereits im Training an die Wand setzte.

In Runde 45 fuhren Chilton auf Marussia und Maldonado auf Williams zusammen. Das Rennen wurde für 25 Minuten unterbrochen und neu gestartet. Das Safety Car musste aber auch in Runde 62 noch einmal die Strecke sicher, denn Lotus-Fahrer Grosjean hatte einen Crash mit Ricciardo.

Sauber ging im Rennen leer aus, durch wenige Ausfälle an der Spitze wurde Hülenberg auf Platz 11 abgewunken. Kurz vorher hatte ihn aber noch Kimi Räikkönen überholt und dieser Vorfall wird untersucht, weil Räikkönen während der Safety Car-Phase wohl einen Fehler machte. Team-Kollege Gutiérrez fährt auf Platz 13, damit gibt es keine Punkte für Sauber.
Grosser Preis von Monaco, Rennen
1. Nico Rosberg, Mercedes 1:18.432
2. Sebastian Vettel, Red Bull +3.800
3. Mark Webber, Red Bull +6.300
4. Lewis Hamilton, Mercedes +13.800
5. Adrian Sutil, Force India +21.400
6. Jenson Button, McLaren +23.100
7. Fernando Alonso, Ferrari +26.700
8. Jean Eric Vergne, Toro Rosso +27.200
9. Paul DI Resta, Force India +27.600
10. Kimi Raikkonen, Lotus +36.500
11. Nico Hulkenberg, Sauber +42.500
12. Valtteri Bottas, Williams +42.600
13. Esteban Gutierrez, Sauber +43.200
14. Max Chilton, Marussia +49.800
15. Giedo Van Der Garde, Caterham +62.500
16. Sergio Perez, McLaren Out
17. Romain Grosjean, Lotus Out
18. Daniel Ricciardo, Toro Rosso Out
19. Jules Bianchi, Marussia Out
20. Pastor Maldonado, Williams Out
21. Felipe Massa, Ferrari Out
22. Charles Pic, Caterham Out

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.