Skoda rechnet im zweiten Halbjahr mit steigenden Auslieferungen

Der tschechische Automobilhersteller Skoda hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2013 einen Umsatz von 7,4 Milliarden Euro erzielt. Operativ hat das Unternehmen 371 Millionen Euro Gewinn gemacht. Bis Ende September hat Skoda 685.000 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert.

Mit der Erneuerung der Produktpalette hat Skoda nun die Basis für weitere Wachstumsschübe gelegt. Nach den erfolgreichen Produktionsanläufen stiegen die Auslieferungen an Kunden im Einzelmonat September wieder, 86’600 Skoda Fahrzeuge wurden ausgeliefert.

Die Umsatzerlöse des tschechischen Autobauers erreichen per Ende September 7,37 Milliarden Euro. Das sind 6,4 Prozent weniger als im Vergleichszeitraum 2012 mit 7,87 Milliarden Euro. Das Operative Ergebnis liegt bei 371 Millionen Euro, 34,6 Prozent unter den ersten neun Monaten des Vorjahres mit 567 Millionen Euro.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.