Sebastian Vettel holt sich Pole in Singapur

Der Nacht-Grand Prix in Singapur ist nicht unumstritten weil der Smog in der Region sehr dicht ist und akute Gesundheitsgefährdung besteht. Es gab die Idee das Rennen zu Gunsten der Umweltbelastung abzusagen aber die Verantwortlichen haben das wieder verworfen.

Im Training und im Qualifying war dann wieder einmal alles anders, zum grossen Frust des Mercedes Teams stimmte die Abstimmung gar nicht. Die beiden bisher dominanten Fahrer Hamilton und Rosberg konnten sich deshalb nur auf dem 5. und 6. Startplatz qualifizieren.

Dominiert hat Sebastian Vettel auf Ferrari, er holt sich die Pole vor Daniel Ricciardo auf Red Bull. Der zweite Ferrari mit Kimi Räikkönen und der zweite Red Bull mit Daniil Kvyat holten die Plätze drei und vier. Sauber konnte sich einmal mehr gar nicht gross in Szene setzen und blieb trotz vieler Modifikationen am Auto im Q1 hängen. Felipe Nasr startet am Sonntag von Rang 16, sein Teamkollege Marcus Ericsson wird auf Startplatz 17 losfahren.

Qualifying Grand Prix Singapur:
1. Sebastian Vettel, Ferrari 1:43.885
2. Daniel Ricciardo, Red Bull Racing 1:44.428
3. Kimi Raikkönen, Ferrari 1:44.667
4. Daniil Kvyat, Red Bull Racing 1:44.745
5. Lewis Hamilton, Mercedes 1:45.300
6. Nico Rosberg, Mercedes 1:45.415
7. Valtteri Bottas, Williams
8. Max Verstappen, Toro Rosso
9. Felipe Massa, Williams
10. Romain Grosjean, Lotus
11. Nico Hulkenberg, Force India
12. Fernando Alonso, McLaren
13. Sergio Perez, Force India
14. Carlos Sainz Jr, Toro Rosso
15. Jenson Button, McLaren
16. Felipe Nasr, Sauber
17. Marcus Ericsson, Sauber
18. Pastor Maldonado, Lotus
19. Will Stevens, Marussia
– Roberto Merhi, Marussia Dns

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.