Fixer Ausstieg aus fossilen Energien für Gletscherschutz

Mit einer Initiative namens „Gletscherschutzinitiative“ wollen verschiedene Vereine und Privatpersonen eine Abstimmung zum festen Ausstieg aus fossilen Energien vorantreiben und spätestens das Jahr 2050 im Gesetz fix verankern. 2050 soll die Schweiz fix aus dem ganzen Verbrennungsprozess aussteigen und keinerlei CO2 mehr aus diesen Prozessen in die Luft geblasen werden, das wäre die Idee hinter der Initiative. Die Initianten folgen dem Beschluss der COP 21 in Paris, wo 185 Länder beschlossen haben, den globalen Temperaturanstieg auf unter 2 Grad Celsius zu beschränken zu wollen.

Das Parlament der Schweiz hat den Klimavertrag von Paris letztes Jahr ratifiziert aber die Öffentlichkeit und auch viele Verbände sind bereits am bekämpfen der Klimaschutzmassnahmen. Die Initianten rund um den Journalisten Marcel Hänggi wollen nun ein Gesetz in die Agenda nehmen, um die Umsetzung zur festen Pflicht zu machen.

Vorgestellt wurde die Initiative heute im Tages Anzeiger und dort wird auch eine Umfrage durchgeführt, die ganz klare Mehrheiten für mehr Klimaschutz ergibt:
Zitat Tages-Anzeiger (Zwischenstand):
Umfrage
«Spätestens Ende 2050 darf kein fossiler Kohlenstoff mehr in Verkehr gebracht werden»: Richtig so?

Das ist sogar zu spät. Müsste früher geschehen. 28.3%
Würde ich zustimmen. 27.7%
Das ist unrealistisch. 44.0%
484 Stimmen

Der ganze Artikel und wer alles hinter der Initiative steht:
https://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/neue-initiative-will-benzin-diesel-und-kohle-verbieten/story/10076652


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.