WAVE 2018 – Besondere Leistung der Scooter-Gang der Hochschule Biberach

Die WAVE Austria 2018 hatte mit der Scooter-Gang der Hochschule Biberach ein besonderes Team an Bord, die man in anderen Kreisen durchaus als verrückt bezeichnen würde. In der Elektromobilität braucht es diese Freaks und gleich 12 junge Leute aus dem Umfeld der Hochschule traten an um die 1600 Kilometer der WAVE Austria mit einer Roller-Flotte durch Österreich zurück zu legen.
IMG_0116
Das Team der Hochschule Biberach ist mit der E-Roller-Flotte „HBC.Move“ mit von der Partie gewesen und Studierende, Forschungsmitarbeiter sowie Professoren haben die Sooter besetzt, um Teilstrecken zu fahren. Auch der Schreibende, an der WAVE als Tour Manager aktiv, durfte eine halbe Tages-Etappe mit dem Scooter zurück legen und kann deshalb aus erster Hand berichten. E-Scooter fahren ist cool und stressbefreiter als Autofahren, wenn man in einer Gruppe unterwegs ist. Der Führende kümmert sich um die Strecke und die Abzweigungen und die Hintermänner müssen dafür sorgen dran zu bleiben. Man tuckert dann mit rund 45 km/h durchs Land und das ist nicht zu schnell, wenn das Wetter passt.

Kann aber ganz eklig werden wenn das Wetter garstig ist, da ist dann gute Ausrüstung Pflicht. Und es kann auch ein ganz schön langer Tag werden wenn die Etappen lange sind und die Scooter alleine schon vom Weg her 6 Stunden Fahrzeit haben ohne einen Pause einzurechnen.
IMG_0326
Komplex wird das Thema dann, wenn man die Reichweite berücksichtigt. Die HBC-Gang hatte verschiedene Grössen von Batterien an Bord, solche mit 100 Kilometer Reichweite und solche mit nur 60 Km Reichweite. Eine Supportcrew aus drei Personen mit einem Model X und Anhänger sowie die Wolf-Crew mit dem Pickup sorgten dafür, dass die Batterien zum Wechseln immer wieder bereit lagen und die Nächte über musste man gut Sorge tragen um die Batterien zu füllen.
WAVE_Austria18416
Leider gab es dann für die Scooter-Crew der Hochschule nur den Gerlos-Belastungstest, der Grossglockner war für Zweiräder gesperrt.

Die Gesamtstrecke meisterten die Mädchen und Jungs und Professoren aber mit Bravour und nur ein einziger Scooter musste abgestellt werden, weil dessen Motor den Geist aufgegeben hat. 5 von 6 Gefährten meisterten die Tour und am Ende waren die Fahrerinnen und Fahrer stolz auf diese Leistung.
WAVE_Austria18427
Für die anspruchsvolle Tour wurden die Roller der Hochschule mit Ersatz-Akkus ausgestattet, ermöglicht hat dies der Sponsor Trinity Electric Vehicles GmbH. Insgesamt wurden 1600 km Weg zurück gelegt und fast alle Fahrerinnen und Fahrer waren nach ihren Einsätzen doch recht müde weil die Tage lang und zum Teil dann auch kalt waren.
WOL_9731
Auch das Abenteuer WAVE soll für die HBC weitergehen; im kommenden Jahr plant der Veranstalter die erste Rallye durch Deutschland. Mitte September 2019 könnte Stadt und Region Biberach eine Station der weltgrössten E-Veranstaltung sein und wollen sich auf dieses Etappenziel gut vorbereiten.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.