Streetscooter bekommt Zulassung zur Gross-Serienfertigung

Der E-Transporter Streetscooter wurde von der deutschen Post entwickelt um möglichst zielgenau die Transportbedürfnisse abzudecken, welche die deutsche Post hat. Nun hat das Fahrzeug die volle Typgenehmigung des deutschen Kraftfahrt-Bundesamtes erhalten, das erleichtert die Zulassung von grösseren Stückzahlen.

Die Typengenehmigung bestätigt, dass strenge Produktionsstandards auch bei Mengen von vielen Tausend Fahrzeugen eingehalten werden. Die Zulassungserlaubnis gilt zudem für Norwegen, die Schweiz und ganz Europa. Damit sollte der E-Transporter nun sehr viel einfacher in den Schweizer Markt gelangen, bislang fehlt es in der Schweiz immer noch an der Typengenehmigung.

Der nun zugelassene Work ist das Einstiegsmodell der Streetscooter-Flotte. Der grössere Transporter Work XL besitzt die Seriengenehmigung bereits, dieses Modell wird aber zusammen mit Ford in Käln gefertigt und dort ist man auf Gross-Serien ausgerichtet.

Die inzwischen eigenständige Autoproduktion der deutschen Post als Streetscooter GmbH ist damit in der Lage, nun 20’000 Fahrzeuge pro Jahr zu fertigen.


Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.