Heinrich Christen wird Verwaltungsrat der AMAG Group

Heinrich Christen tritt im Frühjahr in den Verwaltungsrat der AMAG Group AG ein. Er folgt auf Eva Maria Bucher-Haefner, die kürzlich ihre Anteile am Unternehmen an ihren Bruder Martin Haefner verkauft hat und aus dem Unternehmen ausscheidet.

Heinrich Christen (53), zurzeit noch Managing Partner Family Business Schweiz und Liechtenstein bei EY (Ernst&Young), wird nach seinem Ausscheiden bei EY im Frühjahr 2019 dem Verwaltungsrat der AMAG Group AG beitreten.

Der gebürtige St. Galler kennt das Automobilgeschäft seit seiner Jugend, war sein Grossvater mütterlicherseits doch ein Schweizer VW-Händler der ersten Stunde. Als Vertreter der Eigentümerfamilie im Verwaltungsrat lernte Heinrich Christen die Herausforderungen eines Retailers aus erster Hand kennen.

Später verantwortete er bei EY die Gesamtheit der Kundenbeziehungen zur AMAG Gruppe als Senior Advisory Partner. Als solcher setzte er sich intensiv mit den Herausforderungen der AMAG Gruppe auseinander und gewann tiefe Einblicke in das unternehmerische Umfeld der AMAG.

Martin Haefner: “Wir sind glücklich, dass sich Heinrich Christen entschieden hat, unser Angebot anzunehmen, und sein Wissen sowie sein reiches Beziehungsnetz in der Schweizer Wirtschaft und Politik in den Dienst unseres Unternehmens zu stellen. Wir haben ihn in den vergangenen Jahren als klaren und kreativen Denker mit einer hohen Affinität zum Automobilgeschäft kennen- und schätzen gelernt und sind überzeugt, dass er unseren Verwaltungsrat wertvoll ergänzen wird. “

Der Verwaltungsrat der AMAG Group AG setzt sich ab Frühjahr 2019 folgt zusammen:

Martin Haefner, Verwaltungsratspräsident
Raymond J. Bär, Verwaltungsrat
Heinrich Christen, Verwaltungsrat
Josef Felder, Verwaltungsrat
Anita Hauser, Verwaltungsrätin
Peter Widmer, Verwaltungsrat

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.