Diesel-Verbote in Stuttgart gelten nun auch für Anwohner

In Stuttgart gelten Fahrverbote für alte Diesel-Fahrzeuge und diese wurden nun ausgeweitet. Alle ältere Diesel tiefer als Abgasnorm 5 sind nicht mehr in der Stadt gestattet und diese Regelung gilt nun auch für die Anwohner.

Die Landeshauptstadt Stuttgart musste als erste deutsche Grossstadt am 1. Januar Diesel-Fahrverbote für die gesamte Umweltzone einführen und als Übergangsregelung galt für Anwohner eine Befreiung vom Dieselfahrverbot.

Betroffen vom Fahrverbot sind alle Kraftfahrzeuge mit Dieselmotoren der Abgasnorm Euro 4 und schlechter. Neben dem Lieferverkehr sind Handwerker und Krankenwagen, Polizei und Katastrophenschutz ausgenommen. Für Wohnmobile, Reisebusse oder Arztbesuche können Ausnahmen beantragt werden. Auch Pendler im Schichtdienst dürfen mit Ausnahmegenehmigung fahren, wenn sie keine Möglichkeit haben, auf den öffentlichen Nahverkehr auszuweichen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.