Hyundai beteiligt sich an Rimac

Die Kroatische Rimac Automobili hat mit Hyundai einen weiteren potenten Sponsor und Partner gewonnen und damit der Gilde von Investoren ein weiteres namhaftes Unternehmen hinzugefügt. Rimac wurde 2009 von Mate Rimac gegründet. Der damals 21 Jahre junge Kroate baute in seiner Garage erste Elektroautos um und entwickelte Highspeed-Elektrofahrzeuge. Der Rimac Concept_One hat eine Leistung von mehr als 1000 PS und eine Beschleunigung von 2.8 SSekunden auf hundert Stundenkilometer. Der Hauptsitz der Firma ist am Stadtrand von Zagreb in Kroatien. Rimac beschäftigt heute mehr als 500 Mitarbeiter, weiteres Wachstum für die Zukunft ist geplant.

Nun haben die Hyundai Motor Group und Rimac Automobili eine strategische Partnerschaft abgeschlossen, gemeinsam wollen die beiden Unternehmen Konzepte und Fahrzeuge entwickeln die es ermöglichen an der Spitze der Pyramide zu landen, wenn es um leistungsstarke Elektrofahrzeuge geht. In diesem Kontect werden Hyundai Motor Company und Kia Motors Corporation 64 Millionen bzw. 16 Millionen Euro in Rimac investieren, insgesamt als 80 Millionen Euro.

Hyundai wird die Partnerschaft nutzen, um ihre bestehenden Forschungs- und Entwicklungskapazitäten auszubauen und ihren Elektrifizierungsplan zu erfüllen, der den Einsatz von 44 umweltfreundlichen Modellen bis 2025 umfasst. Unter anderem will man auch die sportlichen Versionen der N-Modellreihen elektrifizieren.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.