Erster VW ID.3 in der Schweiz geht an Musiker Stress

Volkswagen hat am 8. Mai im Rahmen einer Presseveranstaltung in Berlin das Pre-Booking für das erste Modell seiner neuen vollelektrischen ID. Modellfamilie, den ID.3, in Europa gestartet. Dabei ging das erste Modell der Sonderedition in der Schweiz an den Musiker und VW Markenbotschafter Stress. Das Kundeninteresse an der auf 30’000 Exemplare limitierten Sonderedition ID.3 1ST übertrifft die Erwartungen der Marke deutlich, VW konnte nun schon mehr als 15’000 Registrierungen verzeichnen.

Für den Musiker Stress ist die Zusammenarbeit mit VW seit Jahren gesetzt, zuletzt war er im Golf GTE unterwegs und immer wieder auch durfte er Einsätze im E-Golf fahren. Nun ist er beim ID.3 einer der ersten Kunden und das passt perfekt zum Wertemodell von Stress. Denn der ID.3 ist das erste Volkswagen Modell, welches auf dem speziell entwickelten MEB (Modularen Elektrifizierungsbaukasten) aufgebaut ist. Der ID.3 überzeugt durch progressives Design sowie intuitive Bedienbarkeit und verbindet, dank der neuartigen MEB-Plattform, ein einmaliges Raumgefühl mit einem faszinierenden Fahrerlebnis.

Die Produktion des ID.3 1ST startet Ende 2019. Die ersten Fahrzeuge, auch das von Stress, werden Mitte 2020 ausgeliefert. Volkswagen plant, im Schnitt mehr als 100’000 ID.3 pro Jahr an Kunden auszuliefern. Die Chancen, dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, stehen gut.

Der ID.3 wird zum Preis eines gut ausgestatteten VW Golf erhältlich sein. Die Sonderedition ID.3 1ST wird mit Top-Ausstattung, zusätzlichen exklusiven 1ST Edition Designelementen, grösserer Batterie und damit auch gesteigerter Reichweite angeboten, was sich in einem höheren Preis gegenüber dem des Basismodells widerspiegelt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.