Zero SR/F mit Stabilitätskontrolle von Bosch

Zero Motorcycles präsentiert mit dem Streetfighter Zero SR/F das erste Elektromotorrad, das mit der Motorradstabilitätskontrolle (MSC) von Bosch ausgestattet ist. Das neu entwickelte, smarte Hochleistungsmotorrad bietet eine perfekte Kombination aus Kraftentfaltung, Kontrolle und Konnektivität. In Kombination mit dem Cypher-III-Betriebssystem sorgt die Technologie von Bosch für eine dynamische Beschleunigung bei verbesserter Stabilität. Dabei funktioniert die MSC als umfassendes Sicherheitssystem: Mit ABS, Kurvenbrems- und Traktionskontrolle sowie Schleppmomentregelung wird die Kraft des E-Motors geregelt auf die Räder übertragen.

Eine nasse Fahrbahn oder Kies in einer Kurve kann schnell zu rutschenden Rädern führen. Die MSC von Bosch erkennt durch die fortlaufende Überwachung wichtiger Fahrzeugdaten – wie Drehmoment, Neigungswinkel und Beschleunigung – kritische Situationen und greift nötigenfalls ein. „In Verbrennern gibt es das MSC-System schon eine ganze Weile. Die Zero SR/F ist das erste batterie-elektrisch betriebene Serienmotorrad, das dieses innovative System verwendet“, erklärt Abe Askenazi, Chief Technology Officer weiter. Das Stabilitätssystem reduziert die Gefahr des Rutschens und ermöglicht Fahrern der SR/F ein müheloses, kontrolliertes Beschleunigen – auch bei schwierigen Fahrbahnoberflächen.

Das MSC-System für die Zero SR/F wurde speziell an die Anforderungen elektrischer Motorräder angepasst, denn Elektromotorräder haben eine schnellere Reaktion ^szeit auf Beschleunigungsvorgänge. Laut einer Unfallforschungsstudie von Bosch und Gidas kann die Motorrad-Stabilitätskontrolle rund ein Drittel aller Unfälle mit motorisierten Zweirädern, die zu Verletzungen führen, verhindern. Mit ihrer partnerschaftlichen Entwicklungsarbeit machen Bosch und Zero das Motorradfahren sicherer, ohne den Fahrspass zu beeinträchtigen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.