Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Porsche-Chef Blume

Gegen den Sportwagenbauer Porsche wird wieder einmal ermittelt und nun hat die Staatsanwaltschaft Stuttgart auch ihr Augenmerk auf Vorstandschef Oliver Blume gerichtet. Die Staatsanwaltschaft ermittle gegen ihn wegen des Verdachts auf Untreue, berichteten die „Stuttgarter Nachrichten“ in der Mittwochsausgabe. Die Zeitung nannte zwar keine Quellen aber als lokale Zeitung ist man meist recht gut informiert.

Blume und anderen Vorständen wird vorgeworfen, man habe zu hohe Auszahlungen an Betriebsräte genehmigt, womit man sich der Untreue zu Lasten von Porsche schuldig gemacht habe. Allerdings wollten bislang weder Porsche noch die Staatsanwaltschaft etwas kommentieren und es kann gut sein, dass die Zeitung für Stimmungsmache genutzt wird.

Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hatte am Dienstag die Räume von Porsche durchsucht und erklärt, man vermute zu hohe Gehaltszahlungen an einen Betriebsrat, die Verantwortlichen hätten sich der Veruntreuung schuldig gemacht.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.