VW bringt den T-Roc als Cabrio

Volkswagen hat spät auf SUV und Kompakt-SUVs gesetzt, legt nun aber schnell nach und bringt vom Crossover T-Roc ein Cabriolet auf den Markt. Zwar ist das Thema Cabrio in den letzten Jahren immer mehr zur Nische geworden, VW will nun aber mit einem SUV-Cabrio heraus finden, wo der Markt wirklich liegt.

Technisch ist das 4,27 Meter lange Cabriolet ein zweitüriges Schwestermodell des T-Roc mit Stoffdach. Der Platz reicht für vier Personen und das schöne daran ist, das Dach ist vollelektrisch. Bis zu 30 km/h lässte es sich auch während der Fahrt schliessen und öffnen. Die Dachkonstruktion faltet das Dach dann hinter den Sitzen zusammen, somit bleibt kaum ein Kofferraum übrig. Wenn der Laderaum mit 284 Litern zu klein ist, kann man die Rücksitz-Lehnen getrennt umlegen und so auch mit Gepäck in die Ferien fahren.

Das Motorenangebot des VW T-Roc Cabrio ist bescheiden und überschaubar. Es gibt einen Dreizylinder-Benziner mit mageren 115 PS und einen 1,5 Liter grossen Vierzylinderbenziner mit 150 PS. Das DSG gibt es gegen Aufpreis, sonst wird geschaltet. Die offizielle Weltpremiere feiert das Cabrio auf der Frankfurter IAA ab dem 12. September.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.