Merkel fordert schnellen Ausbau der Infrastruktur für neue Mobilität

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich zur Eröffnung der Internationalen Automobilausstellung IAA für einen schnellen Ausbau der Lade-Infrastruktur ausgesprochen. Der Umbruch in der Mobilität sei eine „Herkulesaufgabe“ für Staat und Industrie, gab sie zu Protokoll und forderte eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten. Die Verlässlichkeit der Ladeinfrastruktur sei für den Erfolg der Elektromobilität von grösster Bedeutung und die heute stehenden 20’000 Ladepunkte seien noch lange nicht ausreichend.

Klar ist immerhin, die Messe findet statt und die Ausstellung wird von vielen Autoherstellern mit Autos gefüllt, die keinerlei Klimaschutz-Gedanke zulassen, der Aufbruch in die Neuzeit ist nicht überall erkennbar.

Es ist aber auch eine Tatsache, dass diese Messe in dieser Form nicht mehr so stattfinden wird. Entweder wird das Format verbessert, ein anderer Standort gefunden oder die nächste IAA wird sehr, sehr klein.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.