Bmw wird den i3 nicht mehr weiter entwickeln

Der 2013 präsentierte BMW i3 kommt langsam in die Jahre, obwohl BMW mehrfach Updates geliefert hat. Im Sommer 2018 hat BMW dem i3 zwar eine neue Motrisierung und Sportversion sowie eine neue Batterie gegönnt, trotzdem ist das Fahrzeug seit geraumer Zeit auf dem Markt.

Nun hat BMW-Marketingchef Pieter Nota gegenüber der Financial Times erklärt, dass man das Fahrzeug nicht mehr weiter entwickeln wird und das Fahrzeug damit am Ende der Laufbahn angekommen ist. Im aktuellen Jahr hat BMW aber erneut sehr gute Verkaufszahlen erzielt, deshalb verwundert es eigentlich, dass BMW nicht mehr an den BMW i3 glaubt. Insgesamt hat BMW seit dem Marktstart im Jahr 2013 150’000 i3 verkauft, wenn man die Zahlen für Europa betrachtet. Damit ist man gut unterwegs, hat aber nicht den grossen Reibach gemacht, den man erzielen wollte. BMW will sich nun auf die Elektrifizierung anderer populärer Modelle konzentrieren und geht in Richtung Mini und BMW X4 und X3.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.