Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot

Die deutsche Wettbewerbszentrale hat den amerikanischen Autobauer Tesla verklagt, weil dieser die Bezeichnung Autopilot in der Werbung verwendet. Laut Wettbewerbszentrale ist die Bezeichnung Autopilot irreführend und deshalb hat man das Unternehmen vor Landgericht München verklagt und verlangt eine Unterlassung. Stossend ist, dass die Werbung von Tesla den Eindruck hinterlässt, dass die beworbenen Fahrzeuge ab Ende 2019 autonom fahren können. Weil die Funktionen in Deutschland gar nicht zugelassen sind und auch nicht bis Ende Jahr zugelassen werden, würden bei den Kunden falsche Vorstellungen geweckt.

Die Wettbewerbszentrale ist eine unabhängige Kontrollinstanz der deutschen Wirtschaft, die Verbänden und Kammern getragen wird. Die Instanz kontrolliert Unternehmen auf deren Wahrheitsgetreue Werbung.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.